Mit einem neuen Rekordergebnis endet der 14. SauberZauber 2019. Vom 16. bis 29. März 2019 sammelten 18.208 Essenerinnen und Essener in 484 Gruppen. So viele Engagierte wie noch nie waren aktiv, um gemeinsam in allen Stadtteilen aufzuräumen. Die Zahl der Privatgruppen, Schulen und Kitas ist erneut gestiegen. Auch wurden mehr Erwachsene und Unternehmen als im Vorjahr aktiv. Wegen schlechten Wetters in der ersten Woche mussten Aktionen innerhalb des Zeitraumes verschoben werden.

Das bisherige Rekordergebnis aus dem Jahr der Grünen Hauptstadt wurde um 1.044 Anmeldungen erhöht. Im letzten Jahr verzeichneten die Organisatoren 16.889 Anmeldungen in 416 Gruppen.

Beim 14. SauberZauber engagierten sich 167 private Gruppen, 88 Schulen, 107 Kitas, 28 Unternehmen und Behörden, 19 Kinder- und Jugendeinrichtungen, 13 Parteien bzw. Ortsvereine, 58 Vereine (Sport, Kultur, Umwelt, Kleingärten und erstmals ein Karnevalsverein) und vier Freiwillige (Jugend-)Feuerwehren.

In und an Essens Gebüschen, Parks und Ufern fanden die Engagierten u.a. Fernseher, Drucker, ein Lattenrost, dutzende Farb- und Lackdosen, Radkappen, Traktorreifen, leere Spirituosenflaschen, eine Schreckschusswaffe, Kabel und Möbel.

Neuer Hauptaktionstag, mehr Gruppenaktionen  

Im Rahmen der stadtweiten Aktion „Essen bleib(t) sauber!“ warben die Stadt Essen, die Entsorgungsbetriebe Essen GmbH und die Ehrenamt Agentur Essen e. V. seit Januar um Beteiligung. Der Verein organisiert die Bürgeraktion im Auftrag der Stadt Essen. Bei ihr laufen seit 2012 alljährlich alle Fäden zusammen.

Dabei ist gelungen, in allen Zielgruppen noch mehr Engagierte anzusprechen. Erfreulich ist der deutliche Anstieg von Aktionen. Sowohl Schulen und Kitas, als auch Nachbarschaftsgruppen, Unternehmen und Vereine waren zahlreicher als bisher engagiert. Dieses Jahr läutete der Hauptaktionstag zum ersten Mal den 14-tägigen Sammelzeitraum ein. So gab es zwei Samstage und damit einen Tag mehr als bisher. Durch die selbstbestimmte Zeiteinteilung konnten noch mehr Engagierte erreicht werden.

Material nachbestellt

Dank des Hauptsponsors Entsorgungsbetriebe Essen GmbH (EBE) wurden den Engagierten auch in diesem Jahr Zangen, Handschuhe und Müllsäcke bereitgestellt. Das Unternehmen spendet alljährlich nahezu das gesamte Material und sorgt für die umfangreiche Logistik.

Mit Blick auf die erfreulich hohe Teilnehmerzahl wurden kurzfristig 400 große Zangen durch die EBE nachbestellt.

Im Vorfeld des SauberZaubers wurden über 17.500 Zangen, rund 17.700 Paar Handschuhe (in drei Größen), 5.000 leuchtend-orangene Kinderwarnwesten und bis zu 20.000 Müllsäcke à 80 Liter für die 465 Gruppen von angehenden Fachlageristen und Fachkräften für Lagerlogistik der Jugendberufshilfe Essen (JBH) in den Lagern an der Schürmannstraße kommissioniert.

Abholung bis Anfang April

Anschließend lieferten EBE-Mitarbeiter an die Gruppen. Aktuell holen sie noch diese Woche die gefüllten Müllsäcke plus große Fundstücke wie Sofas oder Elektrogeräte an den vereinbarten Standorten ab.

Üblicherweise sammeln die Teilnehmer nicht nur tausende Müllsäcke à 80-Liter. Immer sind es zudem einige Wagenladungen Sperrmüll, aber auch große Elektrogeräte und Sachen wie Farbeimer oder Autoreifen, die zum Recyclinghof müssen. Ohne die professionelle Hilfe der EBE wäre das Abfahren nicht möglich.

Die Abholung der SauberZauber-Fundsachen findet in einem Zeitraum statt, der insgesamt drei Wochen umfasst. Die EBE stellt logistisch sinnvolle Touren zusammen, um uneffektive Leerfahrten und zeitraubende Strecken zu vermeiden. Angestrebt wird die Abholung der SauberZauber-Ergebnisse bis Anfang April.

Zentrale Preisverleihung im Mai

Um sich bei den Engagierten zu bedanken, wird es nach dem SauberZauber am 8. Mai 2019 bei den Entsorgungsbetrieben Essen eine große Preisverleihung geben. Wiederholt können zahlreiche Preise unter den Engagierten ausgelost werden.

Preise werden von den Reinigungsexperten H.-P. Wlodarczak Staubsauger & Bodenreinigungsmaschinen (u.a. Kärcher Mehrzwecksauger WD 5 P Premium), der Seaside Beach Baldeney GmbH (u.a. Gruppen-Grillplatz plus Getränke im Wert von 200 Euro), der Allbau GmbH (Baumarkt-Gutscheine im Wert von 500 Euro), Deutschlands größtem Filmpalast Lichtburg (Familienboxen und Vorstellungen für zwei Schulklassen), der Privatbrauerei Jacob Stauder (u.a. Brauereibesichtigung, zwei Liegestühle) und dem Bio-Mode-Label NATIVE SOULS (Einkaufsgutschein) bereitgestellt.

Breiter Unterstützerkreis

Die Ruhrbahn GmbH ist Unterstützerin der ersten Stunde und ermöglichte allen Engagierten, die einen „SauberZauber“-Button vorzeigten, im Zeitraum 16. bis 29. März 2019 freie Fahrt in den Bussen und Bahnen der Ruhrbahn GmbH im Essener Stadtgebiet. Jeder angemeldete Teilnehmer erhielt einen ökologisch abbaubaren Stoffbutton, den er gut sichtbar tragen sollte.

Der Ruhrverband engagiert sich im sechsten Jahr als Kooperationspartner, unterstützte durch das Sponsoring von Zangen und lobt einen Trikotsatz für die Preisverleihung aus. Erneut stellt der Verband das wichtige Thema Gewässersauberkeit in den Fokus.

Zum bereits fünften Mal unterstützte die Noweda Apothekergenossenschaft eG den „SauberZauber“ tatkräftig bei der Öffentlichkeitsarbeit. Mit Flyern, Postern und Informationsmaterialien wurde stadtweit in Essens Apotheken zum Mitmachen aufgerufen.

Die GENO BANK ESSEN eG stiftet zum vierten Mal in Folge Zangen sowie Gutscheine über 500 Euro für ein großes Sportgeschäft.