Essens traditionsreiche Bürgeraktion motivierte im vergangenen Jahr fast 17.000 Menschen zum Mitmachen. Mit jedem „SauberZauber“ wächst die Zahl der Engagierten in allen Stadtteilen. Im Rahmen der stadtweiten Aktion „Essen bleib(t) sauber!“ werben die Stadt Essen, die Ehrenamt Agentur Essen e. V. und die Entsorgungsbetriebe Essen GmbH erneut um Beteiligung. Der Hauptaktionstag findet in diesem Jahr erstmalig zum Auftakt statt.

„Ich freue mich, diese besondere Aktion im vierzehnten Jahr begleiten zu dürfen und für die Idee des ‚SauberZaubers‘ zu werben“, erklärt Oberbürgermeister Thomas Kufen. „Der ‚SauberZauber‘ ist eine Essener Tradition und ein fester Termin des Bürgerengagements. Was die tausenden Bürgerinnen und Bürger in den vergangenen Jahren geleistet haben, ist wirklich beeindruckend. Sich ehrenamtlich zu engagieren verdient immer Anerkennung und gerade bei einem so wichtigen Thema wie der Stadtsauberkeit sind wir alle gefragt.“  Als Schirmherr wirbt er aktiv für den „SauberZauber“, der Teil des städtischen Aktionsplans „Essen bleib(t) sauber!“ ist.

Neuer Hauptaktionstag

Engagierte können wie bisher ihre Aktionen bis zum 28. Februar 2019 ganz einfach online bei der Ehrenamt Agentur Essen e. V. anmelden. Eine wichtige Veränderung: „Dieses Jahr läutet der ‚Hauptaktionstag‘ zum ersten Mal den 14-tägigen Sammelzeitraum ein. Somit gibt es zwei Samstage und einen Tag mehr als bisher. Durch die selbstbestimmte Zeiteinteilung, können hoffentlich noch mehr Engagierte erreicht werden“, erklärt Janina Krüger von der Ehrenamt Agentur. Der Verein organisiert die Bürgeraktion im Auftrag der Stadt Essen.

Umfangreiches Material, reibungslose Logistik

Dank des Hauptsponsors Entsorgungsbetriebe Essen GmbH (EBE) werden den Engagierten auch in diesem Jahr Zangen, Handschuhe und Müllsäcke bereitgestellt.

Das Unternehmen spendet nahezu das gesamte Material und sorgt für die umfangreiche Logistik. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verteilen Säcke, Zangen und Handschuhe an die Gruppen und holen später die gefüllten Müllsäcke plus große Fundstücke wie Sofas oder Elektrogeräte an den vereinbarten Standorten ab“, verdeutlicht Anja Wuschof, Leiterin Reinigung und Winterdienst bei der EBE.

Üblicherweise sammeln die Teilnehmer nicht nur mehr als 10.000 Müllsäcke à 80-Liter. Immer sind es zudem einige Wagenladungen Sperrmüll, aber auch große Elektrogeräte und Sachen wie Farbeimer oder Autoreifen, die zum Recyclinghof müssen. Ohne die professionelle Hilfe der EBE wäre das Abfahren nicht möglich.

Die Abholung der SauberZauber-Fundsachen findet übrigens in einem Zeitraum statt, der insgesamt drei Wochen umfasst. Die EBE stellt logistisch sinnvolle Touren zusammen, um uneffektive Leerfahrten und zeitraubende Strecken zu vermeiden. „Unser Ziel ist, dass bis Anfang April die SauberZauber-Ergebnisse abgeholt sind“, so EBE-Pressesprecherin Bettina Hellenkamp.

Im Vorfeld wird das gesamte Material für die vielen SauberZauberer von angehenden Fachlageristen und Fachkräften für Lagerlogistik der Jugendberufshilfe Essen (JBH) in den Lagern an der Schürmannstraße kommissioniert. Bevor die EBE die Arbeitsmaterialien an die Gruppen, Kitas und Schulen in den Stadtteilen verteilt, werden dort tausende Zangen, Westen, Müllsäcke und Buttons (evtl. aktualisieren) gezählt, geprüft und verpackt.

Große Aktion in der Innenstadt geplant

Unter dem Motto „Gemeinsam für die Nord-City“ lädt ein Zusammenschluss verschiedener Organisationen und Gruppen zum großen Reinemachen in der nördlichen Innenstadt ein. „In diesem Jahr möchten wir unsere Energie bündeln und rufen zu einer gemeinsamen SauberZauber-Aktion – ausgehend vom Weberplatz – auf. Am 22. März sollen viele Engagierte im Zentrum der Stadt zusammen aktiv werden“, verkündet Esther Stabenow von der Stadtteilarbeit des Essener Jugendamts.

Mit dabei sind zum Beispiel die Volunteers der Grünen Hauptstadt oder das Kinder- und Familienzentrum BLAUER ELEFANT Stadtmitte (Gerswidastr. 1-3a). Dort findet am 31. Januar von 15 bis 16 Uhr ein Vorbereitungstreffen für alle Interessierten statt. Wer mitmachen will, meldet sich bis zum 30. Januar unter katharina.waltemate@jugendamt.essen.de oder 0201 88-51762 an.

Breiter Unterstützerkreis

Die Ruhrbahn GmbH ist Unterstützerin der ersten Stunde und ermöglicht allen Engagierten, die einen „SauberZauber“-Button vorzeigen, am 16. März 2019 freie Fahrt in den Bussen und Bahnen der Ruhrbahn GmbH  im Essener Stadtgebiet. Jeder angemeldete Teilnehmer erhält einen ökologisch abbaubaren Stoffbutton, den er gut sichtbar tragen sollte.

Der Ruhrverband engagiert sich im sechsten Jahr als Kooperationspartner, unterstützt durch das Sponsoring von Zangen und lobt einen Trikotsatz für die Preisverleihung aus. Erneut stellt der Verband das wichtige Thema Gewässersauberkeit in den Fokus.

Zum bereits fünften Mal unterstützt die Noweda Apothekergenossenschaft eG den „SauberZauber“ tatkräftig bei der Öffentlichkeitsarbeit. Mit Flyern, Postern und Informationsmaterialien wird stadtweit in Essens Apotheken zum Mitmachen aufgerufen.

Die GENO BANK ESSEN eG stiftet zum vierten Mal in Folge Zangen sowie Gutscheine über 500 Euro für ein großes Sportgeschäft.

Zentrale Preisverleihung im Mai

Um sich bei den Engagierten zu bedanken, wird es nach dem SauberZauber am 8. Mai 2019 eine große Preisverleihung geben. Wiederholt können zahlreiche Preise unter den Engagierten ausgelost werden.

Die Reinigungsexperten von H.-P. Wlodarczak Staubsauger & Bodenreinigungsmaschinen aus Kray-Leithe sind zum zweiten Mal aktiv und stellen einen Kärcher Mehrzwecksauger WD 5 P Premium und mehrere Fenster- und Wohnungsputz-Sets zur Verfügung.

Auch die Seaside Beach Baldeney GmbH wiederholt ihre Unterstützung. Zwei Gruppen dürfen sich über je einen Grillplatz plus Getränke im Wert von 200 Euro freuen. Zusätzlich werden fünf Jahreskarten und 20 Familienkarten verlost.

Die Allbau GmbH wiederholt ihre Unterstützung und stellt Baumarkt-Gutscheine im Wert von 500 Euro zur Verfügung. Deutschlands größter Filmpalast Lichtburg stellt drei Familienboxen und Vorstellungen für zwei Schulklassen bereit. Die Privatbrauerei Jacob Stauder lobt eine Brauereibesichtigung, zwei Liegestühle und kleine Preise aus ihrem umfangreichen Shop aus.

Neu im Kreis der Unterstützer und Preise-Sponsoren ist das Bio-Mode-Label NATIVE SOULS, das einen Einkaufsgutschein für die Essener Filiale spendet.

Anmeldungen bis Ende Februar möglich

Alle Engagierten können ihre Aktionen bis zum 28. Februar 2019 direkt bei der Ehrenamt Agentur anmelden. Unter www.ehrenamtessen.de gibt es alle Informationen und den Link zum Anmeldeformular.

Im letzten Jahr verzeichneten die Organisatoren 16.889 Anmeldungen in 416 Gruppen. Die Ehrenamt Agentur übernimmt zum achten Mal die Organisation der Aktion. Sie wirbt, koordiniert und nimmt Anmeldungen an. Bei ihr laufen seit 2012 alljährlich alle Fäden zusammen.